Vereinsblog

Previous Next

WLAN Ausbau im Kleingartenverein Harthauer Hang

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Wie in den letzten Jahren schon öfters kommuniziert, möchten wir gern der Ausbau eines WLAN Netzwerkes forcieren. Einige der Vorteile, die sich dadurch ergeben wurden in der letzten Jahreshauptversammlung schon erwähnt, weitere Anwendungen wären unter anderem:

  • Recherchen über Laptop und Tablet
  • Musikstreaming
  • Arbeit mit dem Laptop im Garten / Homeoffice
  • Die Überwachung des eigenen Gartens per Kamera im Winter
  • Alarmanlagen, die per Messenger auf das Handy informieren.
  • Webcam Livebilder auf der Website
  • Live Wetterdaten auf der Website.
  • und vieles mehr…

 

Seit längerer Zeit schon verfolgen wir die Aktivitäten des Freifunk Chemnitz e.V. in Bezug auf den WLAN-Ausbau in Gartenanlagen in Chemnitz. Aufmerksam wurden wir durch einen Blogeintrag, in dem es um den Ausbau des Kleingartenvereins "drei Schwanen" im Jahre 2016 ging.

Kurz darauf nahmen wir Kontakt zum Freifunk Chemnitz auf. Es hieß, dass die Kirchentürme in Chemnitz vernetzt werden sollen und auch die Luther Kirche in Harthau ausgebaut werden soll. Wenn diese Kirche an das Netzt geht, könnten wir eine Verbindung zum Kirchenturm von unserer Anlage aus aufbauen und das freie WLAN nutzen und weiter verteilen.

Weiter ging es 2017 mit der Anlage am "Riedteich". 2018 haben wir uns noch mal nach dem aktuellen Stand der Installation in Harthau erkundigt. Erfreulich zu hören war, dass das Projekt bisher sehr erfolgreich verlief und es zu einem Testlauf in der Harthauer Lutherkirche am 6.4.2018 kommt. Des Weiteren bot ich an, die Kirche auch von mir aus mit 200 MBit zu speisen.

Lt. Steffen, dem Vorsitzenden des Freifunk Chemnitz, könnten wir auch den Versuch angehen unsere Anlage direkt zu erreichen. Da ich noch zwei 2,4 GHz-Richtfunkantennen ungenutzt im Beistand hatte, konnte ich es nicht erwarten selbst schon einen initialen Test durchzuführen. Auf der Airlink-Seite kann man sich die Richtfunkstrecke konfigurieren und prüfen, ob die Verbindung theoretisch zustande kommen wird. Im oberen Teil unserer Anlage sah das Ergebnis relativ vielversprechend aus :-)

Eine perfekte und vor allem stabile Antennen-Fensterhalterung habe ich mir kurzer Hand aus einer Sat-Antennen Fenster-Klemmvorrichtung zusammengebaut und daran die TL-WA7210N installiert. Die Antenne habe ich so gut wie möglich auf unsere Gartenanlage ausgerichtet.

Danach fuhren wir in den Garten und dort lag die CPE210 bereit, die ich testhalber an einen Besenstiel befestigte :-)

Im unteren Bereich der Anlage (Garten 20) habe ich zwar sehr viele SSIDs gehört aber leider nicht meine. Als ich den Test dann weiter oben (Garten 17) in der unserer Anlage durchführte, lag auf einmal das gesuchte Signal mit einer Signalstärke von 11dB an :-) Das reicht zwar noch nicht für eine stabile Verbindung aus aber dafür, dass ich nur mit 2,4 GHz-Geräten gearbeitet habe und die Antenne an einem Besenstiel befestigt war, war das Ergebnis schon erstaunlich!

Ich werde uns jetzt die vom Steffen empfohlenen zwei Nanostations M5 bestellen und dann könnten wir den Feldtest noch mal auf einer etwas professioneller Ebene angehen :-)

Einen Mast von 3-5 Meter im oberen Teil der Anlage wäre meiner Meinung nach vorteilhaft. Ich schau mich mal, was ich diesbezüglich erreichen kann und halte euch auf dem Laufenden.

 

Viele Grüße
Christian

 

Logo_text.png
mail@harthauer-hang.de

Wetter

Heute, 06.06.
leichter Regen
7°C
17°C
Regenrisiko: 80%
Morgen
leichter Regen
16°C
Montag
teils bewölkt
18°C

Search

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.