JULI

Gartentipps für den Juli

Alles Verblühte von Rosen, Stauden und Einjahresblumen entfernen

Selbstaussaat - die Beete erhalten dadurch ein unruhiges Bild. Durch Schneiden entsteht eventuell auch eine zweite Blüte im Spätsommer

Hohe Blumen und sonstige Pflanzen anbinden und stützen, Palmlilien, hochstenglige Glockenblumen, Rosen

Erde auflockern und bei Hitze morgens gießen. Abends verdunstet das Wasser zu schnell und erreicht die Wurzeln nicht

Die Ausbreitung von Unkraut eindämmen, am besten mit Wurzel aus den Beeten ziehen

Tägliches Gießen von Topfpflanzen

Hecken wie Liguster in Form schneiden

Sträucher, die schon geblüht haben schneiden - Forsythie, Flieder, Jasmin, Weigelie und alle Frühjahrsblüher

Den Rasen nicht zu kurz schneiden, sonst verbennt er bei langen Trockenphasen

Bei großer Hitze regelmäßig sprengen

Planen Sie auch in der Urlaubszeit jemanden ein, der nach Ihrem Garten schaut

Früchte sind jetzt reif - ernten Sie im Hochbeet regelmäßig Gurken, Tomaten oder Zucchini

Vermeiden Sie Wildwuchs, gerade bei eben genannten Gewächsen: Ausgeizen und Zurückschneiden, welke Blätter entfernen bzw. die unteren Blätter abschneiden und damit Schimmel oder Krautfäule vorbeugen.

Hoch wachsendes Gemüse abstützen, Rankhhilfen für Kürbis oder Gurken einsetzen

Johannisbeeren ernten

Kirschen sind jetzt reif, die Erntezeit ist hier nur kurz, bevor sie an den Ästen verfaulen.

Unkraut jäten, ernten, zurückschneiden – das gilt auch für Kräuter, die jetzt zu sehr wuchern

Logo_text.png
mail@harthauer-hang.de

Wetter

Heute, 06.06.
leichter Regen
7°C
17°C
Regenrisiko: 80%
Morgen
leichter Regen
16°C
Montag
teils bewölkt
18°C

Search

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.