MAI

Gartentipps für den Mai

Gemüse und Salate aussäen - Salat, Radieschen, Kohlrabi, Lauch, Möhren, Rote Beete, Mangold, Petersilie und Bohnen

Die Eisheiligen mitte Mai abwarten, bevor vorgezogene Pflanzen wie Paprika, Tomaten, Zucchini oder Rosenkohl ins Freie gepflanzt werden

Ausgesätes Gemüse, Salate mit geeigneten Netzen und Vlies vor Rettich- bzw. Radisfliege, vor Möhren-, Bohnen- und Kohlfliege schützen

Gurken und Kürbisse erst Ende Mai oder im Juni aussäen

Himbeeren, Brombeeren, Jostabeeren: mit Kompost versorgen und mulchen, vorjährige Ruten anbinden und einkürzen; schwache Jungruten bodennah entfernen

Kübelpflanzen nach den Eisheiligen ins Freie bringen

Knollen und Zwiebeln von Sommerblumen wie Dahlien, Gladiolen oder Knollenbegonien legen

Rasen säen und Rasenpflege vornehmen (mähen, vertikutieren)

Mandelbäumchen nach der Blüte zurückschneiden

Rhododendron, Flieder: alte Blütenstände ausbrechen

Formgehölze schneiden

Blumenwiese anlegen: Fläche umgraben; grobe Erdklumpen zerkleinern; Fläche mit einer Harke einebnen; Samen aussäen; Saat leicht eingeharken und bis zum Keimen gleichmäßig feucht halten

Sommerblumen wie Kapuzinerkresse und Ringelblumen direkt aussäen

Stauden Pinzieren: Anfang bis Mitte Mai, etwa ein Drittel der Triebe per Hand auskneifen. Neben einer späteren Blüte haben diese Pflanzen eine bessere Standfestigkeit und eine bessere Verzweigung

Rindenmulch ausbringen: dieser versorgt den Boden mit Humus, hält ihn locker und länger feucht. Vor dem Abdecken des Bodens reichlich Hornspäne streuen, da die Zersetzungsprozesse in der nährstoffarmen Mulchschicht viel Stickstoff binden

Neue Austriebe bewurzelter Steckhölzer mit einer Gartenschere um etwa zwei Drittel zurückschneiden und düngen

Vorgezogene Sommerblumen auspflanzen

Tulpen roden und mit dem welkenden Spross einlagern (z.B. in einer Kiste mit Sand)

Wildtriebe der Rosen direkt am Stamm abreißen - Sternrußtau mit Fungiziden bekämpfen

Buchs regelmäßig schneiden und modellieren

Flieder nach der Blüte zurückschneiden: verwelkten Rispen über dem nächsten Seitentrieb abschneiden

Beim Kauf von Samen und Pflanzen resistente Sorten auswählen

Sommerblumen z.B. Zinnien, Kapuzinerkresse und Sonnenblumen sowie Sommer- und Herbstastern

Zäune mit rankenden Gewächsen wie Kapuzinerkresse, Wicken (auch mehrjährige), Glockenrebe, Feuerbohne oder mit der stark wuchernden Prunkwinde begrünen

Forsythien und Jasmin nach der Blüte die Triebe zurückschneiden

Oleander nach der Überwinterung vertrockneten Triebe und Blätter entfernen aber nicht stutzen; ggf. umtopfen

Engelstrompeten nach der Überwinterung nur eingetrockneten Triebe zurückschneiden und langsam an die Sonne gewöhnen; ggf. umtopfen

Logo_text.png
mail@harthauer-hang.de

Wetter

Heute, 06.06.
leichter Regen
7°C
17°C
Regenrisiko: 80%
Morgen
leichter Regen
16°C
Montag
teils bewölkt
18°C

Search

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.